Träger Thurgau

Das Naturmuseum Thurgau ist das Naturarchiv des Kantons Thurgau. Es sammelt, dokumentiert, erforscht und vermittelt die Natur des Thurgaus mit ihren Lebensräumen, Pflanzen und Tieren und deren Millionen Jahre alte Geschichte. Grundkapital des Museums ist seine Sammlung. Gegründet im Jahr 1859, ist sie bis heute auf rund 130'000 Objekte angewachsen. Ausgezeichnet mit dem Prix Expo und nominiert für den Europäischen Museumspreis ist das Naturmuseum Thurgau mit seinen Ausstellungen, dem Museumsgarten und den vielfältigen Vermittlungsangeboten ein spannender und anregender Ort der Wissensvermittlung. Ein unentgeltlicher Bestimmungsdienst hilft zudem bei kniffligen Funden und rätselhaften Beobachtungen von wilden Nachbarn. 

Naturmuseum Thurgau
Freie Strasse 24
8510 Frauenfeld
Tel. +41 58 345 74 00
naturmuseum@tg.ch
www.naturmuseum.tg.ch
 

Pro Natura Thurgau ist eine Sektion von Pro Natura Schweiz. Seit bald 60 Jahren setzen wir uns im Kanton Thurgau für den Erhalt der Kulturlandschaft, für die Sicherung und Förderung bedrohter Tiere und Pflanzen, sowie für eine nachhaltige Entwicklung ein. Einerseits verfolgen wir unsere Ziele, indem wir Naturschutzgebiete fachlich betreuen, pflegen und gezielt aufwerten, damit seltene Pflanzen und Tiere ideale Bedingungen vorfinden. Andererseits verlangt ein aktiver Naturschutz auch die politische Einmischung bei umweltrelevanten Themen. Zusätzlich möchten wir mit unserer Umweltbildung der Bevölkerung die schützenswerte Natur näher bringen und sensibilisieren.

Pro Natura Thurgau
Hofplatz 4
9220 Bischofszell
Tel. +41 71 422 48 23
http://www.pronatura-tg.ch

 

Der WWF Thurgau ist die erste und älteste Sektion des WWF Schweiz. Seit 1968 ist sie im Einsatz für die Natur. Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit legt sie dabei auf die Umweltbildung, den Artenschutz und den Einsatz für eine lebendige Bodensee-Region. Das Engagement für den Biber prägt die Sektion seit ihrer Gründung. Die Arbeit des WWF wird im Kanton Thurgau von 5'500 Mitgliedern getragen

Natur- und Umweltschutz sind auch Herzensangelegenheiten. Deshalb bietet der WWF eine Palette an Kursen und Exkursionen für Erwachsene und Familien sowie Naturerlebnisbesuche für Schul- und Kindergartenklassen an. Mit diesen Angeboten sollen Menschen aus der Region für die natürliche Umwelt begeistert werden.

Auch der Artenschutz ist ein wichtiger Arbeitsbereich. Mit der Ausbildung von Freiwilligen im Fledermaus- und Biberschutz ermöglichen wir, dass sich Naturfreunde zusammen mit dem WWF für den Erhalt bedrohter Tierarten engagieren können.

Wir nehmen zudem unsere Rolle als Umweltverband aktiv wahr, sowohl in der politischen Arbeit (Stellungnahmen, Mitwirkung bei Volksbegehren) als auch bei juristischen Fragen.  

WWF Thurgau
WWF Regiobüro AR/AI - SG - TG
Merkurstrasse 2
9001 St. Gallen
Tel. +41 71 221 72 30
www.wwfost.ch

 

Tierbeobachtungen gesucht!

 
Biberspuren. © E. Dietrich, stadtwildtiere.ch

Viele Wildtiere sind nachtaktiv und man bekommt sie nur selten zu Gesicht. In ihren Gebieten hinterlassen sie jedoch Spuren und verraten damit ihre Anwesenheit. Gemeldet werden können neben Tierbeobachtungen auch Spuren wie Fuchsbaue, Erdhügel von Schermaus oder Maulwurf oder Tierlosungen. Anhand der Eigenheiten der Spuren lässt sich oft die Tiergruppe oder sogar die Art bestimmen. Deshalb dazu immer auch ein, zwei Bilder hochladen.

Melden Sie uns Ihre Beobachtungen von Wildtieren und ihrer Spuren, indem Sie sie auf unserer Webplattform eintragen.

Oder besuchen Sie unsere Galerie und entdecken Sie, welche Bilder Beobachter/innen hochgeladen haben.

StadtWildTiere Berlin
Träger